Tel.:  03394/433300
Mail.: suptur@kirche-
wittstock-ruppin.de

Herzlich Willkommen

... im Evangelischen Kirchenkreis Wittstock-Ruppin. Hier finden Sie alle Informationen über das vielfältige Gemeindeleben in unserem Kirchenkreis, über Termine, Veranstaltungen, Angebote und vieles mehr. Wenn Sie eine konkrete Frage haben und eine Kontaktperson zu Ihrer Gemeinde suchen, dann sind Sie hier richtig.

Unser Kirchenkreis im Norden Brandenburgs gehört zur Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz und besteht aus den Gesamtkirchengemeinden Ruppin, Temnitz, Protzen-Wustrau-Radensleben sowie den Regionen Wittstock mit den Unterregionen Wittstock und Papenbruch und Rheinsberg-Zechlin mit den Unterregionen Rheinsberg und Zühlen-Zechlin.

„GALERIE DER VERLORENEN HEIMAT“

Neue Ausstellung in der St. Marienkirche in Wittstock

Jeder Wittstocker ist irgendwo gebürtig, aber nicht jeder wohnt dort, wo er zur Welt gekommen ist.

Von Stacheldrahtsuppe und Juffen

Die Galerie der verlorenen Heimat ist eine Sammlung von Geschichten, die sich alle um das Thema Heimat bewegen. Es geht dabei nicht ausschließlich um Flucht und Vertreibung. Es gibt auch andere Beweggründe für einen Ortswechsel. Ausbildung, Beruf, Liebe, Scheidung, Neugier, Sehnsucht, politische Brüche, Angst, Krisen, Krieg. Manche wechseln früh den Wohnort, manche oft, manche nie.

Heimat geht verloren und wächst woanders wieder nach oder auch nicht.

Die Galerie der verlorenen Heimat ertastet mit fast 30 Schilderungen diese Facetten von Heimat. Einige der Geschichten sind zum ersten Mal öffentlich zu sehen. Erzählt werden Wege nach Wittstock oder Fluchten aus Wittstock. Manche Geschichten scheinen trivial, andere gehen direkt unter die Haut. Es gibt schockierende Situationen voller Angst und Verzweiflung, Verlorenheit, Erniedrigung und auf der anderen Seite bewegende Momente der Hilfe. Wir entdecken kuriose Erscheinungen des Fremdseins, wie Stacheldrahtsuppe oder Juffen.

Autor und Kurator Gerhard Richter hat solche Erlebnisse aus sieben Jahrzehnten gesammelt, manche Parallelen von der Nachkriegszeit, der Wende zur heutigen Flüchtlingskrise sind erschreckend.

Die Galerie der verlorenen Heimat ist bis Ende Oktober täglich von 10 16 Uhr in der St. Marienkirche zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.

KONZERT DER RUPPINER & WITTSTOCKER KANTOREI MIT BERLINER ORCHESTER

Bitte stimmen Sie für ESTAruppin e.V.

Wir freuen uns, dass wir mit etwa 600 anderen Vereinen und Einzelpersonen für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises nominiert sind. Der Deutsche Engagementpreis wird in fünf Kategorien für bürgerschaftliches Engagement von einer Jury vergeben. Die restlichen Teilnehmer nehmen am Online-Voting für den Publikumspreis teil.

Der Publikumspreis ist mit 10.000 € dotiert. Unsere Chance sind Ihre Stimmen. Es ist ganz einfach: Auf den Link weiter unten gehen, eigene Email eingeben und für ESTAruppin e.V. stimmen. Alle können mitmachen.

Falls mit Ihren Stimmen ESTAruppin e.V. gewinnt, werden wir unsere erfolgreiche Zirkusarbeit durch den Aufbau weiterer Gauklergruppen in den Städten und Dörfern erweitern und unsere gemeinsamen Projekte für Einheimische und Geflüchtete weiter ausbauen. 

Hier der Link zur Abstimmung: https://www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis/

Die Gewinner werden am 5. Dezember in Berlin bekannt gegeben.

Kirchengemeinden

bitte wählen Sie eine aus...


Catharina-Dänicke-Haus in Wittstock

Entdecken Sie...